Digitale Archive für die Festungsforschung

Bedeutung der Online-Archive

Ein Beitrag von Dr. Martin Klöffler

In der letzten Dekade haben die digitalen Archive an Umfang und Bedeutung für die Recherchen zugenommen, wie der Autor aus eigener Erfahrung bei Veröffentlichungen weiß. Es werden zunehmend gedruckte Quellen, Archivalien, Pläne und Abbildungen aus den klassischen Papierarchiven digitalisiert und damit hoffentlich online öffentlich gemacht. Damit entfällt immer mehr der, früher eigentlich unumgängliche, Besuch der Archive für die Einsichtnahme der originalen Dokumente. Stattdessen sollte die Online-Recherche der digitalisierten Archivalien diese Besuche eigentlich nach und nach ersetzen. Wir sind aber bis jetzt noch weit von einer vollständigen Digitalisierung entfernt.

„Digitale Archive für die Festungsforschung“ weiterlesen

Geschichtsphilosophie und Festungsforschung

Ich sitze am Schreibtisch und belese mich für die nächste Prüfung: Philosophie. Da erreicht mich ein ansprechender Blogeintrag des DHM, in dem auf den Sinn bzw. Unsinn von Museen verwiesen wird. Rein zufällig lese ich gerade etwas zur Geschichtsphilosophie. Ich denke, einige kleine Gedanken, die zur Festungsforschung führen, schaden da nicht.
Welchen Zweck haben Festungsobjekte heute noch?

„Geschichtsphilosophie und Festungsforschung“ weiterlesen

Belagerungen – die Stiefmutter der Militärgeschichte

Eine Frage an meine geschätzten Leser: Wer von Ihnen kennt das Buch “Belagerungen der Weltgeschichte”? In einer Unterrichtsstunde würde ich jetzt warten und hoffen, dass ein Schüler sein Smartphone zückt und danach googelt, um sogleich meinen Fehler aufzudecken. Tatsächlich, es gibt kein solches Buch. Googelt man einfach nach Büchern, die “der Weltgeschichte” beinhalten, kommt alles mögliche: Männer, Frauen, Personen… Natürlich auch Feldherren oder die wichtigsten und größten Schlachten der Weltgeschichte. Sind Belagerungen so schlicht, so unwichtig oder langweilig, um sie nicht behandeln zu müssen?

„Belagerungen – die Stiefmutter der Militärgeschichte“ weiterlesen

Digitalisierung und Festungsforschung

In der letzten Woche wurden einige interessante Artikel zur Digitalisierung in der Geschichtswissenschaft herausgebracht. Zwei davon blieben mir im Gedächtnis. Und weil die Festungsforschung zum Großteil der Geschichtswissenschaft anzurechnen ist, möchte ich die mir bedeutsam erscheinenden Aspekte der Beiträge insbesondere für unseren Forschungszweig zusammenfassen und zumindest meine Erfahrung damit wiedergeben.

„Digitalisierung und Festungsforschung“ weiterlesen

Wissenschaftstheoretischer Ansatz der Festungsforschung

Bei einer Arbeit zur Geschichtswissenschaft in der Wissenschaftstheorie habe ich mich unter anderem mit der Frage auseinander gesetzt wie Geschichte als Wissenschaft funktioniert und ob durch die Perspektivität objektive Erkenntnisgewinne möglich sind. Für die Festungsforschung habe ich später etwas weiter gedacht und bin kurzum zu dem Schluss gekommen, dass sie sich von der Geschichte teilweise abspaltet und den Charakter einer Naturwissenschaft hat. „Wissenschaftstheoretischer Ansatz der Festungsforschung“ weiterlesen