Digitale Archive für die Festungsforschung

Bedeutung der Online-Archive

Ein Beitrag von Dr. Martin Klöffler

In der letzten Dekade haben die digitalen Archive an Umfang und Bedeutung für die Recherchen zugenommen, wie der Autor aus eigener Erfahrung bei Veröffentlichungen weiß. Es werden zunehmend gedruckte Quellen, Archivalien, Pläne und Abbildungen aus den klassischen Papierarchiven digitalisiert und damit hoffentlich online öffentlich gemacht. Damit entfällt immer mehr der, früher eigentlich unumgängliche, Besuch der Archive für die Einsichtnahme der originalen Dokumente. Stattdessen sollte die Online-Recherche der digitalisierten Archivalien diese Besuche eigentlich nach und nach ersetzen. Wir sind aber bis jetzt noch weit von einer vollständigen Digitalisierung entfernt.

„Digitale Archive für die Festungsforschung“ weiterlesen

Ankündigung zur nächsten DGF Tagung 2020 in Kufstein

Vom 10. bis zum 13. September 2020 wird die Deutsche Gesellschaft für Festungsforschung e.V. in Kufstein tagen. Das Thema wird in diesem Jahr sein: “Berg- und Passfestungen in Europa”.
Der Begriff der Passfestungen soll vor allem Bergpässe einbeziehen (natürlich in Anlehnung an den Tagungsort), wenngleich Vergleiche nicht ausgeschlossen werden. Eine weitere Eingrenzung des Themas gibt es nicht; von der Entwicklung spezieller Waffen für den Gebirgseinsatz über Versorgungsfragen bis zu funktionellen Aspekten sind Beitrage aller Art erwünscht.

Vorschläge für Referate von 30 Minuten Redezeit werden bis zum 15. Januar 2020 erbeten an den Geschäftsführer der DGF, Dr. Eberhardt Kettlitz: info@praehistoria.de. Dabei sollte ein Kurzexposee von rund 1 Din A4-Seite inkl. eines Kurzlebenslaufes eingereicht werden. Wie immer werden die Beiträge später in der DGF-eigenen Schriftenreihe zur Festungsforschung publiziert.

DGF-Tagung 2019 in Esslingen

In diesem Jahr versammelte sich die Deutsche Gesellschaft für Festungsforschung vom 13. bis zum 15. September in der Heimatstadt unseres allseits bekannten Mitglieds Christian Ottersbach, in Esslingen. Dementsprechend durften wir uns auf eine Tagung freuen, die von einem Kenner der umliegenden Festungen organisiert wurde. Getagt wurde in der Schickardthalle des Alten Rathauses, einem beeindruckenden Beispiel spätmittelalterlicher Fachwerkskunst.

„DGF-Tagung 2019 in Esslingen“ weiterlesen

Bericht zur 37. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Festungsforschung

Der diesjährige Sommer währte lange. Man könnte sagen, dass er auf unsere 37. Jahrestagung gewartet hat, um sogleich das Feld für den Herbst zu räumen. Bei noch angenehmen Temperaturen versammelte sich die Deutsche Gesellschaft für Festungsforschung am Freitag, dem 21. September 2018 in Magdeburg. Und welcher Ort wäre besser geeignet als das dortige „Gesellschaftshaus“? Nicht nur der Name verbindet Örtlichkeit und unseren Besuch, sondern auch die Geschichte. Schon das Gemälde im Tagungssaal verwies auf das historische Gebäude unmittelbar an den Festungswerken.

„Bericht zur 37. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Festungsforschung“ weiterlesen

Festungen in Mecklenburg-Vorpommern zwischen 1953 und 2018

Vor einiger Zeit wurden im GIS von Mecklenburg-Vorpommern digitale Orthophotos (DOP) aus dem Jahr 1953 veröffentlicht. Damit liegen nicht nur sehr alte, sondern zugleich sehr präzise Aufnahmen vor, die der Heimatforschung wichtige Informationen liefern können. Abgsehen von der Möglichkeit zu schauen, wie mein Wohnort in den 50ern aussah, oder die Spuren des Weltkrieges zu erfassen, bleibt auch etwas für die Festungsforschung übrig. Bei einem Überblick über die Festungen des Landes ist im Allgemeinen wenig Bewuchs festzustellen. Das ermöglicht einen Blick in eine Zeit vor großflächigen Bebauungen und hilft zu beurteilen, ob und wie in den letzten Jahrzehnten in die Werke eingegriffen wurde. Ein paar ausgewählte Einblicke…

„Festungen in Mecklenburg-Vorpommern zwischen 1953 und 2018“ weiterlesen